PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suchmaschinenmarketing ! Was ist das?



Gonzo
13.09.2013, 00:39
Suchmaschinenmarketing Was ist das ?

Wohl eben nicht das was im lokalen Geschäftsmarketing gemacht wird.
Nur viele Shop-Betreiber gehen von dieser Basis aus und haben nur einen bescheidenen Erfolg.

Das Internet funktioniert anders ;)
Darum muss man Suchmaschinenmarketing betreiben und was bedeutet das?

Mich interessiert was Ihr darunter versteht, und ich sage Euch dann wie ich das sehe !

Habt Ihr Lust auf dieses Spiel ?
Ich bin gespannt aufs Echo!

KlausK
17.09.2013, 18:15
Suchmaschienenmarketing ist im Prinzip das, was ich auch für mein lokales Geschäft machen muss.
Nämlich Werbung!
Allerdings kann ein Online-Shop nur unzureichend bis gar nicht mit klassischen Werbemitteln beworben
werden.

Mein lokales Geschäft bewerbe ich klassisch mittels Anzeigen und Pressemitteilungen in regionalen
Zeitungen, Wurfpost, Flyern an stark frequentierten Stellen, Stände auf Jahrmärkten, Werbeschilder
an Bushaltestellen und wichtigen Sportplätzen. Auch soziales Engagement kann sehr wichtig sein.
Image-Pflege ist genauso wichtig. Ich muss dauerhaft positiv in den Köpfen meiner Kunden vertreten
sein. Deshalb muss ich dem Kunden zuverlässig, kulant und symphatisch in Erinnerung bleiben.

Das alles kostet natürlich sehr viel Geld, das man erstmal erwirtschaften muss. Der gemeine Inhaber
ist hier schnell geneigt zu sagen - Ich mach den ganzen Kram einfach online. Ist ja viel einfacher!

Nur, das ist es eben nicht. Für den Onlineshop gibt es im Prinzip genauso viele Werbemöglichkeiten.
Auch hier muss ich mir die Plätze suchen, wo sich die meisten meiner potenziellen Kunden aufhalten.
Das sind in erster Linie die Suchmaschinen und die Mega-Plattformen wie, eBay, Amazon, usw. Auch
die sozialen Netzwerke (Facebook) können sehr wichtig sein. Aber auch bekannte Foren, Blogs und
andere große Websites sind für Werbung sehr interessant.

Im Online-Sektor verändert sich aber auch das Zeit-Kosten-Verhältnis. Die direkten Kosten für die
Werbemaßnahmen fallen zwar geringer aus. Da das Internet aber sehr viel schnelllebiger ist, sind
Werbung und dessen Kontrolle viel zeitintensiver. Denn der ROI (Return-on-Investment bedeutet
Ertrag einer Investition) kann sehr schnell außer Kontrolle geraten. Wer hier nicht aufpasst ist ganz
schnell weg vom Fenster!

OK. Ich sehe gerade, das ich das Thema etwas verfehlt habe. Ich habe Suchmaschinenmarketing
mit allgemeinem Marketing zu stark vermischt.
Die Frage war: "Suchmaschinenmarketing! Was ist das?"

Unter Suchmaschinenmarketing verstehe ich die optimale Anpassung der Inhalte und Struktur meiner
Website bzw. meines Online-Shops. Im Prinzip versuche ich also meinen Content so interessant wie
möglich zu gestalten und unter Verwendung themenrelevanter Suchbegriffe meine Seiten so weit
oben wie möglich in den Ergebnisseiten (Serp's) der Suchmaschinen zu listen.

Dieses Verfahren ist jedoch sehr aufwendig und erfordert ein sehr hohes Maß an Wissen bezüglich
Programmiertechniken, Suchalgorithmen der wichtigsten Suchmaschinen, den richtigen Umgang mit
diversen Tracking-Tools und so weiter.

Eine gute Alternative ist Google-AdWords. Hier bezahle ich für jeden Klick einen bestimmten
Preis an Google. Richtig umgesetzt lassen sich damit Conversions von mehreren Prozent erreichen.
Dabei können die Kosten locker 5% vom Umsatz ausmachen. Hier ist also Kalkulatorisches Können
des Shop-Betreibers gefragt!

Aber ACHTUNG:
Es gibt im Netz eine ware Flut an selbsternannten SEO-Profis. Grundsätzlich sollte man aber solche
"Agenturen" eher skeptisch betrachten. Vorallem dann, wenn diese vollmundige Versprechungen
machen wie "dauerhaft auf Seite 1" oder "20.000 Besucher am Tag". Und dass alles auch
noch in wenigen Tagen realisierbar sei. Solche Traumresultate sind schlichtweg nicht möglich.
Noch interessanter wird es, wenn diese SEO's nur über Google-Adwords-Anzeigen zu finden sind ... :rolleyes:

Gonzo
28.09.2013, 00:55
OK. Ich sehe gerade, das ich das Thema etwas verfehlt habe. Ich habe Suchmaschinenmarketing
mit allgemeinem Marketing zu stark vermischt.
Die Frage war: "Suchmaschinenmarketing! Was ist das?"

Nein das sehe ich nicht so, Du hast meine Intention genau erfasst und somit auch vorweg einige meiner vorgesehenen Vorschläge analysiert ;)
Damit will ich ausdrücken, man kann sagen das Du in Deinem Bereich sicherlich schon ganz gut aufgestellt bist, ergo erfolgreich bist.

So das musste ich jetzt erst mal los werden, aber dennoch möchte ich mich jetzt erst einmal dafür entschuldigen, nein besser erklären warum meine Antwort so lange gedauert hat.
Nun mir war nicht gut und war desterwegen einige Zeit nicht gerne online.
OK, das dazu.

KlausK hat sich mit seinem Geschäft "mehrschichtig" positioniert.
Er hat ein lokales Geschäft und einen Internet-Shop und betreibt sein Marketing folglich auf zwei Schienen. Also lokale Werbung und „lokale Internetwerbung“.

Ich gehe mal davon aus das jeder der im Internet etwas verkaufen will auch weiß, oder ahnt, dass man auch da irgendwo klappern und trommeln muss, um auf sich aufmerksam zu machen. Nur wie geht man da vor? Was für ein Marketing ist für welche Situation sinnvoll.
Diese Fragen muss man sich stellen.
Nun gut, dann beschäftigen wir uns mal mit diesen Problemen.

Lokale" Werbung im Internet
Wie wirbt man "lokal" im Internet?
Ich habe mal so einige Aktionen eines SEO-Gurus beobachtet und möchte an diesen Beispielen erklären und aufzeigen wie man es nicht machen sollte.

Im nächsten Beitrag gehe ich auf das angekündigte Thema dann näher ein.

Allffi
29.09.2013, 20:54
Nein das sehe ich nicht so, Du hast meine Intention genau erfasst und somit auch vorweg einige meiner vorgesehenen Vorschläge analysiert ;)
Damit will ich ausdrücken, man kann sagen das Du in Deinem Bereich sicherlich schon ganz gut aufgestellt bist, ergo erfolgreich bist.

So das musste ich jetzt erst mal los werden, aber dennoch möchte ich mich jetzt erst einmal dafür entschuldigen, nein besser erklären warum meine Antwort so lange gedauert hat.
Nun mir war nicht gut und war desterwegen einige Zeit nicht gerne online.
OK, das dazu.

KlausK hat sich mit seinem Geschäft "mehrschichtig" positioniert.
Er hat ein lokales Geschäft und einen Internet-Shop und betreibt sein Marketing folglich auf zwei Schienen. Also lokale Werbung und „lokale Internetwerbung (http://www.pool91.de)“.

Ich gehe mal davon aus das jeder der im Internet etwas verkaufen will auch weiß, oder ahnt, dass man auch da irgendwo klappern und trommeln muss, um auf sich aufmerksam zu machen. Nur wie geht man da vor? Was für ein Marketing ist für welche Situation sinnvoll.
Diese Fragen muss man sich stellen.
Nun gut, dann beschäftigen wir uns mal mit diesen Problemen.

Lokale" Werbung im Internet
Wie wirbt man "lokal" im Internet?
Ich habe mal so einige Aktionen eines SEO-Gurus beobachtet und möchte an diesen Beispielen erklären und aufzeigen wie man es nicht machen sollte.

Im nächsten Beitrag gehe ich auf das angekündigte Thema dann näher ein.

Äh...wo ist dein Beitrag? egal...suchmaschinenmarketing heißt dass du deine seite oder die seite eines kunden durch geschicktes manipulieren der google-algorithmen dazu bringst in der trefferliste immer weiter oben zu stehen. das ist ein immerwährender prozess drum kann man in dem bereich nicht wirklich feste versprechungen abgeben da es auch abhängig ist wie "leicht" man diese manipulationen machen kann in welcher branche man sich befindet. im prinzip gehts darum wie oft und wo und von wem deine seite im internet weiterempfohlen wurde!!

KlausK
02.10.2013, 23:11
suchmaschinenmarketing heißt dass du deine seite oder die seite eines kunden durch geschicktes manipulieren der google-algorithmen dazu bringst in der trefferliste immer weiter oben zu stehen.

Du meinst wahrscheinlich "geschicktes optimieren der betreffenden Seite"! Weil die Funktionsweise
der wichtigsten Suchalgorithmen streng geheim ist, haben nur die wenigsten die Möglichkeit den
Suchalgorithmus zu manipulieren.

Zudem würde eine Manipulation sowieso auffallen und von Google empfindlich abgestraft werden.
Siehe Webmaster-Zentrale. Da ist ständig einer am rumjammern weil seine Site aus dem Index
geflogen ist.


im prinzip gehts darum wie oft und wo und von wem deine seite im internet weiterempfohlen wurde!!
Die Linkpopularität ist nach wie vor ein wichtiges Kriterium. Hier braucht man aber hochwertige
Links aus themenrelevanten und informativen Texten die von Google selbst schon als "wichtig"
angesehen werden. Linkfarmen und die meisten Spamblogs nützen hier gar nichts.

Mit der diesjährigen Einführung von Hummingbird ist es noch wichtiger geworden grammatisch
korrekten und informativen Content zu schreiben. Während früher einfach nur bestimmte Wörter
in einem Text gesucht wurden, versucht Hummingbird einen Sinn in einer Suchanfrage zu sehen.
Früher wurde mit den Suchbegriffen "Berufskleidung medizin" so ziemlich alles angezeigt, was diese
Begriffe enthielt.
Hummingbird "vermutet" hier aber, dass da wohl einer Berufskleidung kaufen will und nicht nach
Inhaltsstoffen oder Sicherheitkriterien sucht.

Gonzo
10.01.2014, 00:23
Unter Suchmaschinenmarketing versteht man nicht nach Schema F eine todo Liste abzuarbeiten, sondern sich Gedanken zu machen was ein interessierter Besucher erwarten würde und das auch abzuliefern. Das ist was Google will, einen Mehrwert seiner Suchergebnisse und damit das was der Suchende finden will.
Also muss für Google erkennbar sein was die Seite, bzw. der Shop für ein Thema hat. Mit einem Kaufhaus Kunterbunt findet G. keine Linie, kein Thema.
Es ist besser mehrere Shop´s zu betreiben, aber jeder mit seinem eigenen speziellen Angebot/Thema.
In einem Shop für Fahrräder auch noch Möbel und Textilien anzubieten das ist doch blöd, wird aber von vielen versucht, weil sie ja unterschiedliche Rubriken haben. Der Besucher wird schon klar kommen. Ja der Besucher vielleicht schon, aber Google nicht. Denn wie soll Google die Kompetenz für den Shop finden?
Fahrad, Möbel, oder gar Textilien ?
Da hat doch auch der Besucher auf der Startseite keine Chance und ihr wisst, da holt ihr den zukünftigen Kunden ab, oder verliert ihn. Auf der Startseite muss die Kernkompetenz für den Besucher und eben auch für Google klar und ohne Probleme erkenntlich sein. Dann hat man schon einen Grundstein für den Shop gelegt.
Aber das muss sich durch alle Kategorien wie ein roter Faden ziehen. Gelbe und grüne Fäden verwirren den Besucher und auch die Suchmaschine, also Punkteabzug und ergo schlechtere Platzierungen in den Sumas.
Schafft euch den Status eines Spezialisten für euer Angebot, dann schafft ihr es leichter im Ranking oben zu erscheinen. Schafft Alleinstellungsmerkmale, die euch vom Rest der Anbieter abheben und unterscheiden. Das mögen die Suchenden und auch G.

Der Begriff Suchmaschinenmarketing sagt an und für sich doch schon worauf es ankommt, auf Marketing. Wikipedia meint dazu:

Der Begriff Marketing oder (veraltet) Absatzwirtschaft bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe (Funktion) es ist, Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten (zum Verkauf anbieten in einer Weise, dass Käufer dieses Angebot als wünschenswert wahrnehmen);
Das geht nun mal nicht mit Artikeln die eine technische Beschreibung des Angebots liefern, sondern es muss dem Besucher eine Lösung seines Problems liefern. Warum soll ich dies Matratze kaufen? Weil sie meine Schlafprobleme löst! Weil sie mein Bandscheibenproblem lindert! Das muss auch kommuniziert werden und die Problemlösung muss möglichst schnell vom Interessenten erkannt werden. Dann noch die Aufforderung den Kaufbutton zu klicken und schon wird der Besucher zum Kunden.
Einen Besucher an dieser Stelle zu verlieren ist ein No-Go, dass darf nicht passieren.

Suchmaschinenmarketing bedeutet sich ein Konzept, einen Plan für sein eigenes Projekt zu erarbeiten. Immer davon ausgehend das alles was du tust einen Mehrwert für den Besucher darstellt. Dazu gehört beim Besucher als Fachmann zu erscheinen und nicht nur als Anbieter. Das erkennt der Besucher und er bekommt Vertrauen und glaubt mir die Tante Google kann das auch erkennen.
Macht was für die Menschen/Besucher und dann klappt es auch mit den Suchmaschinen.

Nicht das ihr jetzt glaubt das mache ich und bin ganz vorne, nein so einfach ist es nicht, aber es bringt euch mit Sicherheit schon mal in die richtige Spur.
Onpage Optimierung ist der erste und wichtigste Schritt!
Auf die Feinheiten gehe ich im nächsten Beitrag näher ein.

AngieW
30.06.2014, 16:26
Hallo, ich finde auch, daß Suchmaschinenmarketing ein sehr interesantes Thema ist. Kenne mich damit aber auch nicht wirklich gut aus. Wir versuchen allerdings auch grade an Hand der Ergebnisse (https://ecomservice.interfile.de/threads/581-Suchmaschinenmarketing-!-Was-ist-das) des Xovilichter SEO Contests ein Unternehmen für uns zu ermitteln, daß sich in diesem Bereich sehr gut auskennt. Leider kann man dabei ja offensichtlich auch viel falsch machen. Da wollen wir uns nicht selber dran trauen. Gut platziert ist z.B. grade die Seite der OMS AG (https://ecomservice.interfile.de/threads/581-Suchmaschinenmarketing-!-Was-ist-das). Am 19.Juli werden dann aber erst die tatsächlichen Gewinner feststehen.
Gruß, Henry

KlausK
01.07.2014, 11:22
Hier haben wir auch gleich ein Beispiel, welchen SEO's man auf keinen Fall Geld in den Rachen werfen sollte!
AngieW alias OMS-AG versuchen hier mittels Spam ihre fragwürdigen Angebote zu pushen.
Wer allerdings so dämlich ist, und den Spam mit seiner eigenen IP 213.61.158.131 verteilt, hat nicht einen müden Cent verdient!

Das ist jedenfalls kein Suchmaschinenmarketing - das ist einfach nur Mist.

KlausK
01.07.2014, 15:50
Nochmal zur Klarstellung!

Die Firma "Online Marketing Solutions AG" bietet nach eigener Angabe "Professionelle Web-Optimierung auf höchstem Niveau" an.
Sie hält sich selbst für die "... absolute Nummer eins in Sachen Onlinemarketing in Deutschland und Europa ...".

Unter einem offenbar fiktiven Namen legt sich die Firma mit dem hochwichtig klingenden Firmennamen einen Account in unserem Forum an, um letztlich Werbung für sich selbst zu machen.

Von solchen dubiosen SEO-Firmen ist dringend abzuraten!!!

1. Wer der Meinung ist, Spam-Accounts sollten vom eigenen Firmenserver aus anlegt werden, dem kann man keine echten Kompetenzen zuschreiben!
2. Wenn die hier schon Spam-Accounts anlegen, in wieviel Foren, Blogs, usw. spammen die dann noch? Hunderte? Oder gar tausende?
3. Wenn die sich selbst schon auf diese Weise pushen müssen, wie "optimieren" die dann wohl die Seiten ihrer Kunden? Ebenfalls mit Spam ohne Ende?
4. Ist das Spammen in Foren, Blogs, usw. etwa schon die professionelle Web-Optimierung auf höchstem Niveau?
5. Auf keinen Fall möchte ich meinen Shop auf diese Weise "optimiert" haben!

Das mag ja kurzfristig alles funktionieren. Aber eben nicht langfristig!
Google und Co. sind nicht doof. Sie werden diese Art des Linkbuildings irgendwann durchschauen und die Leitungen kappen.
Wir haben in der Vergangenheit einige SEO-Götter kommen und gehen sehen dürfen.
Meiner Meinung nach können die besonders gut quatschen und anderen leichtgläubigen Shopbetreibern die Kohle aus der Tasche ziehen.
Das war's dann aber auch schon!

Wer sind die Opfer?
Unerfahrene Online-Shop-Einsteiger mit zu hohem Selbstbewusstsein, mangelnden Sachverstand und einer guten Portion Lernresistenz!
Leider drängen täglich hunderte neue leichtgläubige Opfer mit Ihren Shops auf den Online-Shop-Markt.
Damit ist der Pool potenzieller SEO-Opfer schier unerschöpflich.
Erst wird das Opfer mit etwas schmierigen Gequatsche gefügig gemacht.
Dann gibt es ein paar Links von außen (Backlinks) und ein paar Besucher extra (meist nur von Suchmaschinen und Fakebesuchern)
Jetzt ist das Opfer richtig wuschig und somit zahlungswillig.
Leider merken die Opfer erst ein paar hundert oder tausend Euro später, dass sie irgendwie gar nicht mehr Umsatz machen!

Merke!
Der beste SEO ist der, der seine Waren und Dienstleistungen mit größtmöglichen Service, bester Transparenz und höchster Glaubwürdigkeit anbietet.
Ein zufriedener Kunde ist das beste Werbemittel!

Übrigens!
Ein ehrlicher Beitrag zu diesem Thema mit einem ehrlichen Account-Namen, wäre hier mit Sicherheit erfolgreicher gewesen!

Klaus Krengel
02.07.2014, 03:42
Bevor hier alle jetzt über andere herziehen .... wäre es sicher hilfreicher , hier echte Tips zu lesen , wie man SEO angeht und wie man dann weiter macht .... oder ?

KlausK
02.07.2014, 10:14
Bevor hier alle jetzt über andere herziehen .... wäre es sicher hilfreicher , hier echte Tips zu lesen , wie man SEO angeht und wie man dann weiter macht .... oder ?
Da hast du vollkommen Recht!
Es gehört aber auch dazu andere Shop-Betreiber, insbesondere die Anfänger, vor dubiosen Bauernfängern zu bewahren!
Und das hat bei weitem nichts mit "über andere herziehen" zu tun.

Außerdem ist das eine miese Unsitte Fakeaccounts anzulegen um Werbung in eigener Sache zu machen. Und dann noch als angeblicher SEO. :mad:
Der hätte einfach mal Fragen sollen!
__________________________________________________

Aber OK lieber Klaus :D :D :D
Was tust du denn so um deinen Shop zu bewerben, bzw. für den Kunden interessant zu machen?
Gibt es besondere Services, die dem Kunden in Erinnerung bleiben? Oder andere Maßnahmen?

Klaus Krengel
02.07.2014, 14:29
Ja Klaus :p .... was soll ich sagen ... ich habe gleich 2 Shops am Start , damit die Kunden mich finden.
*Schleichwerbung an*
Mein Gambioshop (http://www.tabakshop-krengel.de) läuft jetzt seit 2 Jahren ohne Werbung und "wirkliches SEO" sehr gut - viele Stammkunden.
Mein neuer JTL-Shop (http://www.tabakvertrieb24.de) läuft erst seit 2 Tagen , da werde ich mich mit SEO und Backlinks u.s.w. ranmachen.
*Schleichwerbung aus*

Ich bin zum Thema SEO eigendlich fit ... daher hoffe ich das 2 Wochen reichen und den Shop zu "pushen". Google werde ich nutzen und Backlinks werde ich erstellen .... so geh ich da ran.

whynot887
06.07.2014, 19:53
Hallo Foren Gemeinde,

ich habe eben mein Account wieder gefunden *schäm*. Bin aber gerade dabei den Shop etwas zu optimieren und meinem Schwager auch ein paar Wertvolle Tips zu geben. Ich habe den Thread eben gefunden. Finde das Thema sehr interessant.

Suchmaschinenmarketing. Ja ich denke es ist ähnlich der Lokalenwerbung, der Unterschied ist allerdings die Ansprache im Netz. Der User ist häuffig in "Eile" und nur einen Klick von der Konkurrenz entfernt. Es ist also darauf zu achten, dass er schnell und ohne viel "bla bla" die wichtigsten USP bekommt um dann "Kunde" zu werden.

Es ist in meinen Augen sehr wichtig, seine eigenen USPs zu entwickeln und diese auch zu kommunizieren. Daran mangelt es leider noch sehr vielen.

Da ich 9 Monate in einer SEO-Agentur gearbeitet habe und weiß wie man dort teilweise arbeitet, muss ich sagen, dass man sehr gut überlegen sollte wofür mein sein Geld ausgibt. Blinde Versprechen (in 4 Wochen auf Platz 1 - in 1 Jahr Millionär) sind nur zu oft ein Grund für unzufriedene Kunden und schlechte Stimmung zwischen diesem und der Agentur.

Bevor man zu einer SEO-Agentur geht oder Ihrer Versprechen vertraut, sollte man sich selbst fragen, welche Ziele man hat und ob man diese durch reines SEO erreichen kann. Natürlich ist "billig" auch hier nicht immer besser. Aber ein kurzer Preisvergleich sollte auch hier erfolgen.

Ganz wichtig ist, dass eine gute SEO-Agentur jederzeit Referenzen nennen kann. Diese sollte man kontaktieren und sie über die Zusammenarbeit befragen.

VG

Whynot

KlausK
06.07.2014, 23:54
Es gibt viele Shopbetreiber - vielleicht sogar die meisten - die keine Ahnung von Marketing haben.
Ich möchte euch deshalb bitten, Abkürzungen wenigstens einmal kurz zu erklären, z.B.:
USP (Unique Selling Point - Alleinstellungsmerkmal)


Der User ist häuffig in "Eile" und nur einen Klick von der Konkurrenz entfernt. Es ist also darauf zu achten, dass er schnell und ohne viel "bla bla" die wichtigsten USP bekommt um dann "Kunde" zu werden.
Das ist meiner Meinung nach einer der wichtigsten Punkte. Ein herrausragendes Merkmal wäre z.B. der Tabak-Shop, der auch exklusive Raucher-Accessoires anbietet, edele Feuerzeuge, persönliche Gravuren, Raucher-Klubs beliefert, 24 Std.-Lieferung, Bringdienst (im Ort), usw.
Das wäre vielleicht noch kein Alleinstellungsmerkmal, aber damit würde man sich ganz sicher von der Masse abheben!

Gonzo
07.07.2014, 00:46
@whynot887

Ich kann dir da in allen Punkten beipflichten.
Bevor man Geld in professionelle SEO Hilfe investiert, sollte man sich erst einmal Gedanken zu einem eigenen Marketingplan machen.
Da hast du z.B. mit USP (unique selling proposition oder unique selling point), dem Alleinstellungsmerkmal einen wichtigen Punkt des Marketings angesprochen.

Warum ist das USP/Alleinstellungsmerkmal so wichtig?

Nun, die meisten Produkte werden über das Internet hundert, oder sogar Zigtausenfach beworben/angeboten.
Die Suchenden vergleichen natürlich die von ihnen gefundenen Suchergebnisse und finden dann immer nur die selben und damit gleichwertigen Angebote.
Selbstverständlich sucht jeder nur nach dem einzigen für ihn wichtigen Argument: Was bringt mir einen Mehrwert.
Der Mehrwert definiert sich dann meistens über den Preis!
Welcher Shopbetreiber will sich freiwillig dem Preiskampf stellen? Ich denke niemand, der kaufmännisch denkt.

Wie kommt man denn nun aus diesem teuflischen Kreislauf raus?

Über das Alleinstellungsmerkmal!
Man muss seinem Produkt ein Alleinstellungsmerkmal verpassen. Es bietet, oder leistet mehr als das der Konkurrenz.
Das muss es nicht wirklich leisten oder tun, nur muss man die Vorteile für den Interessenten entsprechend darstellen. Damit hebt man sich von den Mitbewerbern ab und dem Interessenten stellt sich die Frage nach dem Preis nicht mehr so vordergründig.
Das ist im Prinzip ganz einfach, man hebt Vorteile seines Produkts besonders hervor. Z.B. : Der Arbeitshandschuh ist nicht nur Schnittfest, er bietet durch seine Atmungsfähigkeit auch einen außerordentlichen Tragekomfort, der ihnen die Arbeit sehr erleichtert usw. ...
Was hat Marketing mit SEO zu tun?

Ganz einfach, in dem man sein Produkt mit einem Alleinstellungsmerkmal (Mehrwert) anbietet, hebt man sich durch einen entsprechend Unique Content (einzigartiger Content) von seinen Mitbewerbern ab.
Das wird von den Suchmaschinen mit Pluspunkten belohnt und stellt sich entsprechend im Ranking dar.

Natürlich ist das nur eine Stellschraube, aber für mich die wichtigste und mächtigste, denn ich kann den Besucher leichter zum Kunden machen und werde obendrein auch noch von den Suchmaschinen dafür belohnt.

Marketing ( Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten (zum Verkauf anbieten in einer Weise, dass Käufer dieses Angebot als wünschenswert wahrnehmen) ist das non plus ultra im Internetgeschäft, ohne Plan läuft da gar nichts mehr.
Das ist Basis SEO.

KlausK
07.07.2014, 00:54
USB oder USP? ;)

Gonzo
07.07.2014, 22:42
Hallo Klaus, natürlich USP :)
Kannst Du das bitte ändern? Schon alleine aus SEO Gründen.

KlausK
08.07.2014, 09:09
Da war schon jemand schneller! :rolleyes: